Schiedsrichterbedarf

Hallo Sportkameraden,

da es leider im vergangenen Jahr zu einem großen Schwund an Schiedsrichter gekommen ist, können leider nicht mehr alle Spiele im Jugend- oder Seniorenbereich mit Schiedsrichtern besetzt werden.

Das Schiedsrichteroptimum würde bei ca. 180 liegen (Aktuell nur 132).

Jeder fehlender Schiedsrichter kostet Grün-Weiß 250 € im Jahr. Ab dieser Saison müssten wir dann 500 € pro Jahr zahlen (aktuell 4 aktive Schiris, aber 6 Mannschaften benötigen ein Schirikontingent).

Es wäre klasse, wenn sich verlässliche Interessenten aus unseren Reihen finden würden.

Damit wird dem Verein finanziell geholfen und es kann ein ordentlicher Spielbetrieb gewährleistet werden.

Besser wird es durch gegnerische/eigene Betreuer oder Zuschauer (als Schiedsrichter) definitiv nicht werden.

Nächster Termin für den Kompaktlehrgang ist der 30.10.2014 01.11.2014 (Freitagnachmittag, Samstag ganztags). Anmeldung muss bis zum 20.10.2014 erfolgen.

Bitte sprecht unseren Schiedsrichterobmann Norbert Roreger für weitere

Informationen an.

Vielen Dank im Voraus.

Mit sportlichem Gruß

Markus Klapper

 

Kontakt:

Norbert Roreger

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 05971-6850

Grün-Weiß feiert den ersten Saisonsieg

-hst- WETTRINGEN. Grün-Weiß Rheine ist nach dem dritten Spieltag in der Kreisliga A angekommen. Im Duell zweier bisher siegloser Teams setzte sich GW mit 4:0 bei der Reserve von Vorwärts Wettringen durch. „Wenn wir jede Woche so eine Leistung abrufene, dann blicken wir einer positiven Zukunft entgegen“, war Trainer Lennart Rading erfreut über die Leistung seiner Mannschaft.

Sein Kollege Thomas Höing hingegen war so richtig bedient: „Ich weiß nicht, ob einige den Ernst der Lage nicht erkannt haben, aber das war heute eindeutig zu wenig.“

Vielleicht wäre die Partie anders gelaufen, wenn Wettringen nach wenigen Minuten seine einzige Chance genutzt hätte, doch GW-Torwart Sebastian Gottschlich bügelte seinen Fehler wieder aus. Zuvor hatte er Wettringens Lukas Schmitz mit einem missglückten Abstoß bedient.

In der 35. Minute steckte Dimitri Rudsinki den Ball zu Igor Romanov durch, der zur Mitte zog und das Leder mit Hilfe des Innenpfostens ins lange Eck beförderte. Für das zweite Tor war Justin Wilde zuständig, er verwandelte einen Foulelfmeter (55.). In der Folge hatte GW weitere Torabschlüsse, doch die Schüsse von Till Remke fanden nicht den Weg ins Netz. Dennoch zeigte sich Remkes Mitwirken als belebendes Element. In der 75. Minute erhöhte Flügelmann Manuel Stegemann, der einen Pass von Ralf Stöber erlief und vollstreckte.

Den Schlusspunkt setzt erneut Wilde, allerdings unter gütiger Mithilfe von Wettringens Torwart Matthias Bültel. Nachdem dieser zunächst gegen Robin Volbers parierte, schoss er anschließend Justin Wilde in den Rücken, von dort trudelte der Ball über die Linie.

Wettringen 2: Bültel – Hinkelammert, Krey (59. Lange), Flothmann, Sanders – H. Kubitschek (67. Wiecher), Reckels, Kemper, M. Kubitschek – Schmitz (84. Niemeyer), Schnieder.

Grün-Weiß Rheine: S. Gottschlich – Rudsinski, Brüninghoff, Ricken, Dropmann – Romanov (79. Figge), Stöber, D. Gottschlich, Stegemann – Remke (79. Volbers), Wilde.

Der Verlierer hockt im Tal der Tränen

-wes- WETTRINGEN/RHEINE. Wie zwei Synchronspringer präsentieren sich in diesen Tagen die Reserve von Vorwärts Wettringen und Grün-Weiß Rheine. Ambitioniert angetreten stehen beide Mannschaften nach zwei Spielen ohne Punktgewinn im Tabellenkeller. Da gehören sie mit Sicherheit nicht hin, und daher wollen sowohl Vorwärts-Trainer Thomas Höing als auch sein Gegenüber Lennart Rading die morgige Partie als Sprungbrett Richtung Mittelfeld nutzen. Der Verlierer allerdings hätte einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr im Volksbankstadion.

„Wir wollen und müssen jetzt endlich den Spaß am Fußball wiederfinden, das hat uns in der abgelaufenen Saison ausgezeichnet. Doch irgendwie ist uns der abhandengekommen“, verrät Vorwärts-Trainer Thomas Höing. Den Start haben sich seine Mannschaften und er ganz anders vorgestellt. Die alte Sicherheit muss wieder her, daher wird es am Sonntag zuerst darum gehen, hinten geordnet zu stehen und Sicherheit am Ball zu finden.

Das wird allerdings ohne Nils Wehning, der noch mindesten vier Wochen ausfällt, und auch Stefan Brebaum geschehen, der für die nächsten zwei Wochen in den Urlaub gefahren ist. Ein Fragezeichen gibt es noch bei Tobias Ewering, der sich in Metelen eine Augenverletzung zugezogen hat.

Bei den Schotthockern heißt der Hoffnungsträger Till Remke. Der fehlte in den ersten Begegnungen, hat in dieser Woche hart trainiert und soll nun die Lücke schließen, die Daniel Kühs und Stefan Rupprecht im Strafraum hinterlassen. Kühs ist noch gesperrt, Rupprecht privat verhindert. Remke bringt in der Offensive alles mit, was ein torgefährlicher Stürmer in seinem Bewerbungsbogen aufweisen muss. „Noch haben einige zu viele Probleme mit sich selbst. Wenn mehr Selbstsicherheit vorhanden ist, holen wir auch unsere Punkte“, ist sich Rading, für den der offensive Mittelfeldspieler Justin Wilde eine der wenigen positiven Ausnahmen ist, sicher. Beim 1. FC Nordwalde kann man verlieren, gegen Schwarz-Weiß Weiner wurden die Punkte aber in den Schlussminuten regelrecht hergeschenkt.

GW1 Videospielberichte

Hallo Sportkameraden,

Tino Wermeling (Co-Trainer GW1) nimmt jedes Spiel mit einer Videokamera auf und bearbeitet diese super professionell. Bei You Tube hat er einen eigenen Channel (Bei den Videos nach Tino Wermeling suchen und abonnieren). Ich habe die bisherigen 2 Videos auch im Gästebuch verlinkt. Ich hoffe bald sehen wir die ersten Siege.Zwinkernd

Gruß 

Markus Klapper

Seniorenobmann

Schultealbert vermiest GW die Heimpremiere

-wes- RHEINE. Dieses Spiel hätten die Grün-Weißen nie und nimmer verlieren dürfen. 75 Minuten hatten sie SW Weiner im Griff, waren spielerisch das bessere Team und führten verdient mit 2:1. Doch dann wurde nicht mehr konsequent gedeckt, und der Aufsteiger kam noch zu zwei späten Toren und drei Punkten aus dem Auto-Deters-Stadion. „Da haben wir Weiner wieder aufgebaut“, ärgerte sich Betreuer Thorsten Rupprecht.

Während es die Gäste immer wieder mit langen Bällen probierten, versuchte die Rading-Elf spielerisch zum Erfolg zu kommen. Das sah auch recht vielversprechend aus, ein Flachschuss von Stefan Rupprecht zischte knapp am rechten Pfosten vorbei (23.) Einen Hauch besser machte es Justin Wilde, der das Spielgerät von der Strafraumgrenze flach zur verdienten Führung versenkte (21.). Die bis dato beschäftigungslose Abwehr baute die Ochtruper wieder auf, ein Fehler von Dimitri Rudsinski wurde mit dem Ausgleich durch Frank Lenfert bestraft (38.).

Als Wilde per Flachschuss seinen zweiten Treffer verbuchte (75.), schien alles wieder in Butter. Doch ein Doppelschlag von Stefan Schultealbert vermieste Grün-Weiß den Heimspielauftakt (78., 90.).

GW Rheine: S. Gottschlich – Ricken, Höning, Brüninghoff, Rudsinski (58. Adam) – D. Gottschlich, Stegemann, (65. Dropmann), Stöber, Romanov, Wilde – Rupprecht (84. Volbers).

Heimsieg ist fest eingeplant

-wes- RHEINE. Eine Niederlage in Nordwalde ist gewiss kein Beinbruch. Entscheidend ist nur, dass die Mannschaft am Sonntag eine Reaktion zeigt, an die guten 45 Minuten der zweiten Halbzeit aus dem Nordwalde-Spiel anknüpft und möglichst drei Punkte im Schotthock behält. Der Gegner am Sonntag heißt SW Weiner, der Aufsteiger um Trainer Florian Dudek startete mit einem nicht erwarteten 3:0-Erfolg über Matellia Metelen in die Saison und fährt mit gesundem Selbstvertrauen zum Auto-Deters-Stadion (Anstoß Sonntag, 15 Uhr).

Daniel Kühs bekam wegen Nachtretens drei Spiele Sperre aufgebrummt und muss nun zusehen. Simon Rosetti hat Trainingsrückstand und spielt in der Reserve. Denis Azevedo, der kurzfristig zu Grün-Weiß wechselte, machte in der Reserve auf sich aufmerksam und erzielte gegen Emsdetten 05 2 drei Tore. „Denis ist aber kein Thema, er kann nur sporadisch trainieren“, muss sich GW-Trainer Lennart Rading einen anderen Kühs-Ersatz schnitzen.

Das dürfte nach Lage der Dinge Stefan Rupprecht sein, der gegen Nordwalde gute Ansätze zeigte. „SW Weiner hat eine gute, austrainierte Mannschaft mit wendigen Spielern wie Manuel Möllers und Carlos da Silva. Aber wir sind die Heimelf und wollen auch als solche auftreten“, macht Rading, der wieder mit Dimitri Rudsinski planen kann, deutlich, dass er einen Heimsieg fest eingeplant.

Viele Fehler in der Defensive

-wes- NORDWALDE. Grün-Weiß Rheine musste nach einer mit vielen Fehlern und Unaufmerksamkeiten behafteten ersten Halbzeit eine klare 0:3-Niederlage beim 1. FC Nordwalde hinnehmen. „Im zweiten Durchgang waren wir dann gleichwertig, allerdings fehlten die Torchancen“, bilanzierte Trainer Lennart Rading.

Bittere Pille am Rande: GW-Sturmführer Daniel Kühs sah wegen Nachtretens eine Viertelstunde vor Spielende den roten Karton. „Zu hart, Daniel wollte nur den Fuß dazwischen halten und hat kein Foul von hinten begangen“, beurteilte Rading die Situation anders.

Schon nach sieben Minuten war Nordwaldes Daniel Lepping nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus erfolgreich. Robin Volbers scheiterte anschließend mit einem strammen Schuss an Nordwaldes Schlussmann Sascha Woestmann. Der zweite Treffer für die Gastgeber fiel nach einem Fehler im Spielaufbau, Torschütze war Julian Schoo. Daniel Kühs und Igor Romanov mit einem Fernschuss hatten in der Folgezeit kein Glück. Max Floer machte in der 33. Minute alles klar. Dennis Gottschlich lag verletzt am Boden, und Floer nutzte die Gelegenheit zum 3:0-Endstand. Die zweite Halbzeit sollte den Schotthockern Mut für die kommenden Aufgaben geben.

GW Rheine: S. Gottschlich – Ricken, Brüninghoff, Heitkamp – J. Wilde (85. Remke), D. Gottschlich, Stöber, Romanov, Dropmann (56. Höning) – Kühs, Volbers (46. Rupprecht).

Seite 1 von 25

Atmosphair

Visitenkarte Classic Hair

Markisen Witting

Visitenkarte Markus Stegemann

Visitenkarte Inside Outside

GW Kreativkasten

Mach mit! Werde aktiv!

GW Kreativkasten

News-Partner

Münsterländische Volkszeitung

Heimspiel-online

Anstehende Termine

30.08.2014 - Sommerfest Alte Herren 15 Uhr

Aktuelle Partien

Sonntag 31.08. 15:00 Uhr

V.Wettringen 2 - GW1 0-4

Sonntag 31.08. 13:00 Uhr

B. Emsdetten 2 - GW2 2-0

Sonntag 31.08. 13:15 Uhr

E. Rodde 3 - GW3 2-0

 

Warsteiner

Letzte Partien:

Sonntag 24.08. 15:00 Uhr

GW1 - SW Weiner 2-3

Mittwoch 27.08. 19:00 Uhr

SV Mesum 2 - GW2 0-2

Sonntag 24.08. 13:00 Uhr

GW3 - Portu Rheine 2 3-1